Kaltluftdisplays

Hierunter verstehen wir aufblasbare Werbeobjekte unterschiedlichster Form und Größe, die mittels Elektrogebläse befüllt und in ihrer Form gehalten werden.

Der entscheidende Vorteil gegenüber anderen Werbeformen liegt darin, dass es sich um 3-dimensionale Gebilde handelt die von allen Seiten zu betrachten sind und konkurrenzlos geringe Packmaße besitzen.

Als grobe Einteilung unterscheidet man 2 Varianten:

  • Klassische runde/ovale Kaltluftballone
  • Sonderformen

Kaltluftballone

Dies sind kostengünstige Werbeträger, schnell und ohne großen Aufwand überall einsetzbar, nicht zu übersehen und auch nicht produktspezifisch, d.h. ein Ballon ist neutral und die aufgebrachte Werbebotschaft das Entscheidende.

Sonderformen

Hier spricht das Produkt für sich. In den meisten Fällen handelt es sich um überdimensionale Produktnachbildungen oder Figuren, die anders als in aufblasbarer Form nicht oder nur zu unverhältnismäßig hohen Kosten herstellbar wären.

Beschreibung

Es gibt 2 Herstellungsverfahren, nähen oder verschweißen. Dazu sind unterschiedliche Materialien notwendig. Beim Nähen finden Nylongewebe (Spinnacker, Cordura, Planenstoffe etc.), beim Verschweißen PVC-Folien Verwendung. In Absprache mit den Kunden wählen wir je nach Anforderung und auf Grund unserer Erfahrung die entsprechenden Stoffe aus. Alle Gewebe sind beschichtet um luftdicht zu sein und die geforderte Stabilität zu gewährleisten. Die durch den Nähvorgang entstehenden Löcher haben einen geringen Luftverlust zur Folge, der mit einem Dauergebläse ausgeglichen wird.

Durch die sorgfältige Auswahl der Materialien und das professionelle Herstellungsverfahren erreichen unsere Werbedisplays eine jahrelange Haltbarkeit.

Beschriftung

Die Beschriftung kann auf verschiedene Art erfolgen:

  • Aus Stoff aufgenäht
  • Lackierung / Airbrush
  • Digitaldruck

 

Fußball 200

Haribo 200

Shake-200